Mittwoch, 9. April 2014

Let's cook together - Tomaten Tartelettes

IMG_1247

Huhu! :)
Heute gehts um Essen. :D Genauer gesagt um Tomaten Tartlettes. Und das alles in
Verbindung mit Inas Let's cook together - Projekt. 


IMG_14891

Als erstes das Mehl mit der Butter und dem Salz verkneten. Anschließend 5 EL kaltes Wasser dazu und den Teig in Folie gewickelt 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
Den Teig 6 mal teilen, ausrollen und in die Förmchen legen.
Darauf 1 EL Pesto, den in Scheiben geschnittenen Mozzarella (ich hab Streukäse genommen, ging auch :D) und die halbierten Tomaten verteilen und wems schmeckt noch ein paar Pinienkerne darüber streuen. 
(Eventuell noch den Teigrand mit Eigelb bestreichen)
Dann im Ofen bei 200 Grad 10 Minuten backen, Temperatur auf 175 Grad reduzieren und die Tartelettes noch weitere 20 Minuten drin lassen.
Danach noch ein paar Rucolablätter oben drauf - fertig 


Tartelettes

Kommentare:

  1. mürbeteig is super, noch besser natürlich mit süßem inhalt - so wie überall in paris :p

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin zwar kein Tomeatenfan aber Tartelettes sind was tolles. Stimmt schon die Kleidchen der chinesischen Onlineshops sehen oft sehr schön aus, aber ich würde dir davon abraten Klamotten aus dem asiatischen Raum zu bestellen. Die haben da ganz andere Maße als wir und die Verarbeitung ist meistens nicht der Hit. Zumindest meinen Erfahrungen nach.

    LG <3
    Fly

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das sieht lecker aus.

    Freut mich voll, dass du meinen Schreibstil magst! :))
    Den Stoff habe ich aus unterschiedlichen Läden, also diesen typischen "Süßen" mit kleinen Muster und so gibt es meist von "Tilda" und "Gütermann", leider auch nicht ganz günstig, aber wir haben hier in der Stadt ein paar von diesen "süßen" Läden, die haben teilweise Stoffreste im Angebot. :)

    AntwortenLöschen
  4. Also..ich habe Fotos zugeschnitten, bestempelt und Aufkleber aufgeklebt und Rahmen geputzt und neue Bilder eingerahmt. Sonst habe ich noch viel zugeschaut. Aber ich wurde auch noch fotografiert und dann durfte ich sie selbst bearbeiten und durch das viele Zusehen, wie sie die Bilder bearbeitet haben, kann ich es jetzt viel besser! :D Danke übrigens für deinen Kommentar!

    AntwortenLöschen
  5. Sieht lecker aus, aber ich mag Tomaten nicht so arg :D
    Ich stimme dir da zu. Wenn man gerade die Pose des Jahrhunderts hat, sehen die Haare doof aus oder man schaut komisch... :D
    Ist halt der Nachteil bei Selbstportraits. :)

    AntwortenLöschen
  6. mhmmm die sehen aber auch superlecker aus!!
    und so schön fotografiert!

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für deinen Kommentar! Die Tartlettes sehen echt superlecker aus, ich glaube das Rezept werde ich mir merken ;)
    Grüße, Maybrit von Kopfchaos

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab ja schon die Fotos zu diesem Rezept auf Flickr gesehen, jetzt kann ichs auch mal nach kochen :D
    Ich hab jetzt nur noch meine Abiprüfungen, also quasi wie Ferien ;) Und ich weiß genau was du meinst! ich fotografiere auch hauptsächlich meine Freunde oder mach Selbstportraits. Aber das will ich jetzt ändern, indem ich (wenn ich mich denn mal überwinden kann) auch mal Menschen auf der Straße anspreche!
    Ich kenne auch keine anderen Blogger, jedenfalls nicht in meiner Gegend also kannst du dir vorstellen, dass ich mich ähnlich fühle ;)
    LG

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen!♥

    Ich find das sieht extrem lecker aus!
    Ist das so eine art Quiche? Ich habe mir vor
    geraumer Zeit nämlich mal an Quiche probiert
    und das war irgendwie so gar nicht meins :D
    Aber deins sieht klasse aus!

    Und ich mag Berlin.
    Klar gibt es einige ecken wo es dreckig ist
    & wirklich nicht sehenswert - aber ich denke
    das gibt's überall!
    Und ich persönlich werde mich da wahrscheinlich
    nicht verlaufen - wozu gibt's googlemaps? :)
    Ich denke das packt ihr zusammen!

    Liebst,
    elisa.

    AntwortenLöschen